Manuelle Lymphdrainage

 

Durch die manuelle Lymphdrainage (ML) wird der Lymphfluss auf eine sanfte und rhythmische Weise angeregt und der 

Abtransport von Schlackestoffen und Gewebeflüssigkeit wird gefördert. Neben der entstauuenden Wirkung der Anwendung können auch noch andere Vorteile für den Körper erzielt werden. Wie bei einer Massage wird die Verdauung angeregt und der Körper entwickelt eine Ruhe. Allerdings ist diese Anwendung nicht mit der Massage vergleichbar, die die Durchblutung fördert.

Weiterhin entsteht durch die Anwendung eine Schmerzlinderung und der Körpertonus (Anspannung des Körpers) kann gesenkt werden.

 

Durch die Anwendung der verschiedenen Griffarten beginnen die Gefäße des Lymphsystems wieder zu kontrahieren und können die eingelagerte Flüssigkeit weiterpumpen. Die ML wirkt beruhigend auf das Nervensystem und regt die Körperabwehr sowie den Stoffwechsel an. Der Heilungsprozess vor und nach Operationen kann mit der ML gut unterstützt werden. 

Die sanfte Behandlung stärkt das Wohlbefinden und hilft Alltagsstress abzubauen, was für Ihre Gesundheit sehr wichtig ist. 

 

 

Anwendungsmöglichkeiten

  • Verspannungen aller Art 
  • Ödeme (Wasseransammlungen im Körper) 
  • Schmerzzustände (Migräne, Neuralgie) 
  • Narbenbehandlung 
  • Rückenbeschwerden
  • Kopfschmerzen
  • Stress
  • Schlafstörungen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Imunsystem stärken
  • Beschwerden am Bewegungsapparat 

 

Funktion und Wirkung der Lymphdrainage 

Das Ziel der Lymphdrainage ist die Entstauung der Lymphgefäße. Hier kann die Ursache in den unterschiedlichsten Bereichen liegen. Wenn das Lymphsystem überfordert ist, dann liegt dies zumeist an einem vermehrten Vorkommen von „Abfall“ im Körper.

Die Lymphdrainage ist eine der bedeutendsten manuellen Therapien, die immer wieder Anwendung finden. Dabei handelt es sich um die Behebung von Lymphödemen. Diese entstehen im Lymphsystem, das entscheidend für die körpereigene Abwehr ist.

 

Ich freue mich, Sie kennen zu lernen!

 

Herzlich, Sonia Schürch