Traumata

dlgfjdlfgdlgjl

 

 

 

 

Trauma verstehen

Trauma heilen. Luise Redemann

Ein hilfreiches Buch, dass Trauma und deren Symptome auf verständliche Art und Weise erklärt. Hilfreich sind auch beschriebene Übungen, wie mit konkreten Situationen bzw. Symptomen umgegangen werden kann.

 

 

 

Wer bin ich in einer traumatisierten Gesellschaft?

Wie Täter-Opfer-Dynamiken unser Leben bestimmen und wie wir uns daraus befreien

FRANZ RUPPERT (AUTOR)

 

Bessel Van der Kolk - Verkörperte Schrecken 

Ein Grundlagen Buch über Traumata. Im Buch wird auf diversen Ebenen erklärt, was passiert, wenn wir traumatisiert sind, wie sich Traumatisierungen auf unser Leben auswirken und welche Therapieformen, insbesondere auch Körperorientierte, Traumata heilen können.

Verdingkinder

Verdingbub - Kasy Kunz

Diese Autobiografie des ehemaligen Verdingkinds Kasy Kunz beschreibt, wie das Leben als Verdingkinder in der Schweiz war. 

Gestohlene Seelen. Verdingkinder in der Schweiz -Lotty Wohlwend und Arthur Honegger

Sie haben gelitten, geschwiegen und geduldet: Die Verdingkinder. Die Journalistin Lotty Wohlwend, unterstützt von Arthur Honegger, dem wohl bekanntesten Schweizer Verdingkind, geht in diesem breit angelegten Report der Frage nach, wie Verdingkinder in den letzten 100 Jahren mit ihrem Leben fertig wurden – oder eben nicht.

Versorgt und vergessen - ehemalige Verdingkinder erzählen -Marco Leuenberger und Loretta Seglias

 

Im Rahmen des 2004 eingereichten und teilweise bewilligten Nationalfondsprojekts, mit Drittmitteln und mit viel Engagement hat ein grosser Kreis von Forscherinnen und Forschern nahezu 300 Interviews mit ehemaligen Verding- und Heimkindern durchgeführt. 

Dissoziative Identitätsstörung (DIS)

Dissoziative Identitätstörung (DIS) bzw. multiple Persönlichkeitsstörung

Dieses Selbsthilfe Buch eignet sich gut um sich ein Bild über diese komplexe Problematik zu machen. Der erste Teil des Buches empfiehlt sich für Menschen oder Angehörige, die verstehen wollen, was es bedeutet, eine DIS zu haben, da viele Fallbeschreibungen erwähnt werden. Für betroffenen Menschen rate ich, erst ab dem Kapitel 4 mit lesen zu beginnen, da in diesen Kapiteln nützliche Ratschläge beschrieben werden. Der erste Teil des Buches ist für Betroffene mit Vorsicht zu geniessen, da sie triggern können. Am besten besprechen Betroffene den Kauf diese Buches mit ihrem aktuellen Therapeuten.

Häusliche Gewalt

 

„Du hast keine Macht über mich!“ von Katja Schneidt

Erfahrungsberichte und nützliche Ratschläge für Betroffene und Angehörige.